Sonntag, 21. September 2014

Red Bug Charity Autor 4 und 5 :)

Ich darf euch heute voller Stolz die nächsten beiden Autoren vorstellen. Warum voller Stolz? Weil einer davon Andreas Steinhöfel ist. Und Andreas Steinhöfel ist nicht einfach ein Autor, nein, er ist DER Autor. Mein Lieblingsautor um genau zu sein. Ich liebe seine Bücher, vor allem die Mitte der Welt. 

Aber zuerst zu: Michael Wildenhain.

 (Copyright: Mirijam Murat)
Marijan Murat
Marijan Murat
Marijan Murat
Marijan Murat
Marijan Murat
Marijan Murat

1958 wurde er in (West-)Berlingeboren und absolvierte 1977 das Abitur. Darauf folgten diverse Studien wie ein Wirtschaftsingenieurstudium und ein Philosophiestudium. Ab 1989/90 arbeitet er an verschiedenen Projekten, so übernahm er die Co-Regie & -Produktionsleitung des „Open Mike” oder arbeitete in der Drehbuchwerkstatt München. Er war schon an mehreren Universitäten Gastprofessor für Literatur zuletzt am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Zu Michael Wildenhains Publikationen gehören unter anderem "Wer sich nicht wehrt", "Die Zeit als Wolf, Gedichte" oder "Blutsbrüder". Aber nicht nur Erzählungen, Gedichte und Kurzromane entspringen seiner Feder sondern auch Theaterstücke die in ganz Deutschland Uraufgeführt wurden. 

Mich habt beeindruckt, dass er sich vor allem mit Themen beschäftigt, die andere abschreckt, vor allem im Jugendbuchbereich. Blutsbrüder habe ich verschlungen und fand es ein sehr bewegendes Buch, daher habe ich mich wirklich gefreut, dass er Teil dieses Projekts sein wird. Ich denke wir können uns da auf etwas gefasst machen :D


Und nun zu Andreas Steinhöfel.

 
Andreas Steinhöfel (Jahrgang 1962) schreibt seit mehr als zwanzig Jahren erfolgreich Bücher für Kinder und Jugendliche. Er arbeitet außerdem als Drehbuchautor und Übersetzer. Im Herbst 2014 erscheint sein Roman "Anders".
 
Da die Bio ziemlich kurz geraten ist, habe ich beschlossen, dass ich einfach selbst ein bisschen über ihn erzähle. Ich habe mich oben ja schon als ABSOLUTE Liebhaberin bekannt und stehe dazu auch. Deswegen war es mein totales Highlight, als ich Andreas Steinhöfel vor zwei Jahren auf der Buchmesse in Frankfurt kennelernen durfte. Per Zufall habe ich ihn entdeckt und seinem Interview gelauscht. Danach habe ich mich mit klopfendem Herzen und feuchten Händen sofort zu ihm durchgerungen um ihn zu fragen, ob es bald wieder ein Buch wie "Die Mitte der Welt" geben wird. Wir haben uns eine Weile wirklich gut unterhalten und er hat mir etwas über seine zukünftigen Projekte erzählt. Letztes Jahr habe ich ihn dann wieder getroffen und das wirklich unglaubliche für mich war, ER KONNTE SICH AN MICH ERINNER und hat sogar auf das Gespräch von dem Vorjahr verwiesen... Ich war so perplex, dass mir mein Mund aufklappte und wir daraufhin beide lachen mussten... So viel zu meinen Erfahrungen.
 
Aber nicht nur als Mensch ist Andreas Steinhöfel einfach nur super, sondern auch als Autor. Er schreibt mit so viel Tiefgang gleichzeitig sind seine Bücher an den richtigen Stellen aber auch voller Humor. Sie lassen einen kurzgesagt einfach nicht mehr los. "Rico, Oskar und die Tieferschatten" wurden sogar Verfilmt und ich denke weitere Bücher werden folgen. 

Mit jedem weiteren Autor wird mir eins klar: Dieses Projekt wird einfach nur großartig!
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen