Donnerstag, 19. Dezember 2013

Tag 19: Navigationsfehler von Markus Walther

Leise rieselt der Schnee.... damdamdmamdaaam, so langsam kommen wir richtig in Weihnachtsstimmung, wie siehts bei euch aus? Noch nicht? Vielleicht kann Markus Walther das ändern? Viel Spaß damit!


Navigationsfehler

Gabrielle, ausgebildete und ausgezeichnete Schutzengel-Dame der ersten Klasse, war schon allerhand gewohnt. Sie verhinderte für gewöhnlich Autounfälle, rettete Babies aus brennenden Häusern, bewahrte Flugzeuge vor dem Absturz. Besonders heikle Situationen konnten sie, der sie doch Vollprofi im ihrem Fach war, nicht abschrecken. Immer mitten drin. Immer voll dabei. Sie war eine der besten.
Doch in den anderen Fachsparten der Engelei gab es manchmal Personalengpässe. Da war es allgemein üblich, dass man sich gegenseitig etwas aushalf. Jetzt war Adventszeit und Gabrielle wurde zum Weihnachtsdienst eingeteilt. Geschenkeausliefern war natürlich bei Weitem nicht so anspruchsvoll wie ihr Job. Aber im Sinne der Nächstenliebe …
… hatte sie achtundvierzig Haushalte an einem Tag mit Geschenken zu beliefern. Ein Knochenjob mit schwerer Logistik, wild verteilt über den ganzen Erdball.
„Ähm.“ Es war ihr schon etwas peinlich. Links von ihr stand der randvoll gefüllte Jutesack. In der rechten Hand hielt sie einen Beutel mit Äpfeln und Süßigkeiten. „Vielleicht machen wir aus meinem kleinen, unbedeutenden, kaum zu erwähnenden, Das-Kann-Ja-Jedem-Mal-Passieren-Fehler …“ Gabrielle schluckte trocken. Dann versuchte sie ein Lächeln. „… eine Ausnahme?“ „Ich könnte verstehen, wenn du dich zu weit nach Süden oder Norden verflogen hättest. Osten und Westen wären auch ok“, sagte der gehörnte Typ vor ihr. Dabei scharrte er mit den Hufen. Hinter ihm erkannte Gabrielle unzählige Gesichter, die sehnsüchtig auf die Präsente starrten. Eine Dampfschwade entwich aus den Nüstern des Mannes. „Aber nach unten? Wie kann man sich nach unten verfliegen?“ Sein Schweif wedelte hin und her. Ein höllischer Augenblick verging. Dann lächelte er. „Na gut. - Aber das bleibt unter uns.“




(Copyright: Markus Walther)


 Wenn du ein Tier sein könntest...
... dann wäre ich mein Labrador: fressen, schwimmen, spielen, schlafen.




Der Text ist geistiges Eigentum des Autors und daher liegt das Copyright bei dem Autor.

Kommentare:

  1. :D Klasse!
    Weihnhachtsstimmung ist bei mir noch nicht seehr aufgekommen.
    Aber vielleicht dieses Wochenende, wenn ich Kekse backe. :)

    AntwortenLöschen
  2. Bei mir ist die Weihnachtsstimmung gerade auf dem Hochpunkt! Ich singe, ich backe, freue mich dieses Jahr total :)

    Wünsch dir viel Spaß beim backen!

    AntwortenLöschen