Dienstag, 22. Oktober 2013

Buchmesse 2013

So so, meine lieben Leute, 

ich habs dann auch endlich mal geschafft den Bericht für die Frankfurter Buchmesse 2013 zu schreiben. Fangen wir mal mit den wichtigen Dingen des Lebens an: Autoren und Autorinnen zu treffen!
Und unsere Ausbeute war verglichen mit den letzten Jahren eher kläglich, dafür aber intensiver mit den jeweiligen Autoren. (Find ich auch, wenn ich so an die letzten Jahre denk, da sind wir ja nur von Autor zu Autor gehetzt, das war dieses Jahr wirklich um einiges angenehmer :D)
Angefangen hat alles mit einem sehr netten mittelständigem Herrn aus England, der – perfekter geht’s eigentlich nicht – Linkshänder ist und unglaublich gute Fantasy-Jugendbücher schreibt.
Ich rede natürlich von niemand geringerem als JONATHAN STROUD! Zugegeben bin ich nicht sehr objektiv, wenn es um gute Jugendbücher geht, also verzeiht mir schon mal im Voraus die vielen unnötigen Smileys. :D :D :D :D :D FREUDE. (ENGLÄNDER, muss ich mehr sagen???? *__*)
Auf jeden Fall, ….wo war ich stehen geblieben. Achso genau. Also Jonathan Stroud war wegen seinem neusten in Deutschland veröffentlichtem Buch „Lockwood und Co“ auf der Messe. Es gab ein Interview mit einem vom Verlag gestellten Übersetzer bei dem es grob um die Geistergeschichte ging und es wurden mal wieder Vergleiche zu seinem früheren Bestseller Bartimäus, ich liebe diesen Dschinn!!, angestellt – letzteres war unnötig.
Es sind zwei völlig verschiedene Bücher, die miteinander nichts gemein haben. Aber wie gesagt, ich bin subjektiv veranlagt. Zu meiner grenzenlosen Freude hat Jonathan Stroud in der Fragerunde am Ende bekannt gegeben, dass es voraussichtlich einen weiteren Bartimäus-Band geben wird. Ideen dazu habe er schon gesammelt und nach Beendigung der Lockwood-Reihe/Trilogie/Tetralogie,… was auch immer, wird er sich wieder dem Dschinn, seiner Welt und seinen Fußnoten widmen.
(Auch ich, war total begeistert von Jonathan Stroud, obwohl ich die Bartimäus-Reihe nicht ganz so sehr liebe wie meine liebste Rosenrot :) Wirklich ein sehr lustiger und charmanter man! Und Engländer, hab ich das schon erwäääähnt? Mein absolutes Highlight war, als er sagte, dass jeder seiner Geisterjäger natürlich immer einen Teepott dabei haben müsse, falls man mal Lust auf „Tea time“ bekommt!)

(Copyright:DieSchwesternGrimm)


Check Point Zwei war anschließend Kerstin Gier. Diese junge Frau hatte allerdings mehr Fans als Haare zu unserem Leidwesen, was zur Folge hatte, dass wir sie vor lauter Menschen erst gar nicht zu Gesicht bekommen haben, geschweige denn eine Signierung für unsere Bücher.
(Wirklich schade, da wir sie schon letztes Jahr treffen durften und sie eine wirklich witzige Person ist!)

Also gings vom Regen in die Traufe. Jetzt war erst mal ein bisschen Zeit um sich dem Lustwandeln oder Rumschubsen in Halle drei zu widmen und zwar ausführlich. Es gibt einige neue Bücher auf unserem SUB und auf euch werden sowohl Krimis, Alltagsliteratur, interessante Jugendbücher als auch Kinderbücher zukommen. Einen kleinen Vorgeschmack:
Ich, Rose, werde Schnee davon überzeugen, dass wir unbedingt diese Bücher lesen müssen, sonst ist unser Leben nicht mehr rezensierungswert – entschuldigt, ich und meine Erfindungswörter. Es gibt Dinge, die kann man nicht erzählen von Kirsten Boie, Blackbirds von Chuck Wendig, Die Traumsammlerin von Patti Smith, usw.
(Nur, wenn du meine Liebe mit mir die GRIPSPILLEN rezensierst! :D SO!)
 
Der Lxy-Stand allerdings hat sich vor uns versteckt. Schnee wird euch noch mehr vom Sonntag berichten, da ich nur am Samstag mit Anwesenheit geglänzt habe. Vielleicht hat sie ihn später entdeckt.
Weiter ging es dann mit Kim Winter, eine überaus bezaubernde Frau, mit einem Grinsen, das einen echt überwältigt. Wir durften Fragen stellen, sie hat ein kleines Quiz mit uns über die gesamte Sternenschimmer-Trilogie gemacht mit kleinen Geschenken (Kulis, Flaggen, Sticker etc.) und im Anschluss gabs last but not least die Signierrunde. Und ich sag euch eins, Leserinnen und Leser, sind die gewalttätigsten Menschen die auf der Erde herumlaufen.
(Und die brutalsten!!! Manche Leute tun echt alles für ein Unterschrift... Sogar Ellenbogen in Köpfe rammen! AUA)
Ausbeute: Eine Flagge, Autrogramme und Lesezeichen. Eine signierte Flagge und Lesezeichen werden verlost. Freut euch! :D

(Copyright: DieSchwesternGrimm)


Eins meiner Highlight war wirklich, das Zusammentreffen mit CarinaMüller. Sie ist eine recht bekannte Ex-Indie-Autorin, die erfolgreich erst selbst und jetzt bei einem Verlag publiziert hat. Unter anderem hat sie Moonlit Nights und den darauffolgenden Band geschrieben, doch sie meinte es wird voraussichtlich einen dritten Band in unbestimmter Zeit geben, der die Trilogie vervollständigen soll.
Aus einer sicheren Quelle, weiß ich, dass sie sich aber erst mal auf ein anderes Projekt konzentrieren möchte, was das für eine Idee ist, bleibt ein Geheimnis.
(Dazu hab ich nichts hinzuzufügen, außer, können wir uns bald mal wieder treffen Carina??? :))

Sie hat uns die Ehre erwiesen, mit ihr einen zweiten Autor zu besuchen – erstere war Kim Winter -, nämlich Mark Sommerset, der witzige Kinderbücher schreibt, die für alle Altersklassen gemacht sind. Er schreibt Fabelgeschichten mit Schafen und Truthähnen, Jammi! Wirklich süß fand ich dabei, dass der englischsprachige Autor eins der Bücher auf Deutsch zusammen mit dem deutschen Übersetzer Andreas Steinhöfel vorgelesen hat. Respekt!
(Ich LIEBE LIEBE LIEBE sie! Wirklich! Andreas Steinhöfel fand ich schon immer total toll! Sehr nett und sympathisch, hat er kurz vor der Lesung sogar noch mit mir über seine neusten Projekte gesprochen und mein T-shirt signiert! Und was soll ich zu Mark Sommerset sagen außer WOW! Ich habe selten so viel gelacht wie bei dieser Lesung! KAUFT euch die "Gripspillen", ich habs auch getan!!!)
Damit war unser Tag auch zu Ende und wir gingen glücklich nach Hause.


So, nun zu meinem Sonntag :) Eigentlich lässt sich der ziemlich kurz beschreiben: CHILLEN! Wir hatten beschlossen, dass wir zu keinem Autor mehr hetzen wollen und lieber in Ruhe durch die Hallen schlendern. Mein absolutes Highlight ist wie jedes Jahr, der AnacondaVerlag! Nicht nur die Bücher sondern auch die Mitarbeiter sind jedes Jahr aufs neue einen Besuch des Standes wert! Ich habe nicht nur Bücher erworben, sondern auch noch eine bedruckte Baumwolltasche und ein Poster geschenkt bekommen. Eindeutig mein LIEBLINGSVERLAG! :)
Aber auch viele andere Stände hatten sich mächtig ins Zeug gelegt und so konnte ich am Ende des Tages mehr als nur glücklich das Gelände verlassen!

Wir freuen uns auf das nächste Jahr, vielleicht dann mit euch! :)
Schneeweißchen und Rosenrot

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen