Mittwoch, 28. August 2013

In Sanguine Veritas von Jennifer Wolf


Diesmal müssen wir gestehen, wir sind beide diesem wunderbaren Buch verfallen und zwar mit Haut und Haaren! Auch wenn wir uns für verschiedene Kerle/Frauen entscheiden würden :D 

(Copyright: Jennifer Lieske)

Was für die Seele.

Miriam hat es manchmal wirklich nicht leicht im Leben. Kaum begegnet sie ihrer großen Liebe Elias Groza - der ein Vampir ist - schon stellen sich alle Probleme ein, mit vollem Karacho in Miri's Leben zu stürzen. Neben intoleranten Großeltern, die einen Kleinkrieg gegen ihren geliebten Vampir führen, und rachsüchtigen Werwölfen bleibt es ihr auch nicht erspart sich mit ihrer eigenen Herkunft auseinander setzen zu müssen. Trotz ihrer Familie, die eine große Stütze für sie ist, vor allem ihr großer Bruder David (ich vergöttere ihn ;) ), hat auch sie ein mittelgroßes Geheimnis in ihrem Stammbaum. Und dann gibt es da noch die verfeindeten Werwölfe.... viel zu tun also für die gute Miri. Außerdem sind in diesem Roman die Vampire an die Öffentlichkeit getreten und haben sich in ihrer "Organisation" - In Sanguine Veritas - registrieren lassen. Sind somit also offizielle Staatsbürger, werden aber nur auf dem Papier als Mitglied der Gesellschaft anerkannt. So einige haben da eine andere Einstellung zu den "neuen Nachbarn". Zusammen mit ihrem Vampir Elias, dessen Schwester Anastasija, ihren beiden Freundinnen Aisha und Eva und ihrer Familie versucht sie alles zu meistern, was sich ihr in den Weg stellt. Doch als alle dachten, sie wüssten was hinter den Kulissen für ein Spiel gespielt wird, erkennt Miriam, bei einer Klassenfahrt, dass sie die eine wichtige Konstante nicht erkannt hatte. Damit bekam alles, was in den letzten Wochen passiert war, eine andere Wendung... 

Auch wenn man anfangs denkt: Oh man, noch so ein Vampirroman, ist es doch ein ganz anderes Buch, als das übliche Klischee. Natürlich geht es um Vampire und Blut trinken, aber das steht nicht im Vordergrund. Die zentralen Themen sind nämlich nicht Selbsthass und der ganze Aufopferungskram (soll das eine kleine Anspielung auf andere Vampirromane sein? :D BÖSE, geh dich schämen...), sondern Toleranz, Familie, Schicksal, die Zukunft und selbstverständlich Liebe. Voller Gefühl, mit viel Aktion, unglaublichem Witz und einer authentischen Handlung lenkt Jennifer Wolf den Leser auf ihrer Reise durch die Welt von ISV auf ihre ganz eigene Weise. Ich habe gelacht, ich habe geweint und mitgefiebert und als ich den letzten Satz gelesen hatte, haben mir die Charaktere plötzlich gefehlt. (Ging mir genau so, daher hab ich ISV auch schon um die zehn mal gelesen. Immer wenn es mir schlecht geht, verwandelt Miris gute Laune mich wieder in ein optimistisch denkendes Wesen.) 
Zudem ist es erfrischend, dass die Protagonistin, sich selbst nicht zu ernst nimmt. Fehler macht und sich ungekünstelt gibt wie sie ist. Nichts ist ihr peinlich und auch die weniger gesellschaftlich diskutierten Themen werden angesprochen. Was manchmal zum Fremdschämen, manchmal zu Lachkrämpfen und manchmal zu Neugierde geführt hat. Fragt sich zum Beispiel, wie die Anatomie eines Vampirs aussieht, wenn er keine Nahrung zu sich nehmen muss/will. Wie sieht es da mit dem Verdauungstrakt aus??? Fragen die man sich eigentlich nicht stellt, aber gestellt werden sollten. Das macht die Vampire weniger "magisch" und mehr logisch nachvollziehbar. Übernatürliche Wesen sind dann nicht "unerreichbare Götter", sondern einfach eine andere Spezies, genauso gefühlvoll und genauso "menschlich", wie die meisten Leute. (Ich fand besonders gut, dass die Vampire manchmal Dinge sogar selbst nicht erklären können. Denn auch wir Menschen sind noch nicht bis ins kleinste Detail erforscht und gerade das macht uns doch so lebendig und einzigartig.) 
Und ein großes Plus gab es noch von mir, weil es kein stinkprüdes Jugendbuch ist. Natürlich muss man keine bis ins kleinste Detail ausgearbeitete Sexszene in einem Buch präsentieren - was dann sowieso eklig und irgendwie unangemessen rüberkommt -, aber dennoch, finde ich, darf eine kleine Liebesszene nicht fehlen. Wir leben immerhin in einer Zeit mit einer aufgeklärten sexuell offenen Gesellschaft. Genau, das hat Jennifer Wolf gemacht. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Was auch nur wenige Autoren/Autorinnen hinbekommen ist, selbst eine anderen Geschmack gut zu verpacken. Ich hab nicht immer mit Miri's Meinung übereingestimmt oder fand Reaktionen von Elias teilweise zu....naja gefühlsduselig, trotzdem mochte ich beide.  Genauso wie sie sind. Vor allem Lebendig! Und das ist das Wichtigste. Wie von selbst, sponn sich die Geschichte in meinem Kopf und ließ mich nicht mehr los.(Ging mir auch so. Elias erschien mir manchmal einfach zu gefühlvoll, in einer nderen Szene jedoch, trieb er Miri und auch mich in den wahnsinn, weil er alles falsch zu machen schien was man nur falschmachen konnte. Und dennoch sind mir beide so ans Herz gewachsen, denn sie sind genau wie wir, wollen alles richtig machen, greifen dabei aber manchmal enfach in die Tonne und tun genau das Falsche.)


PS: David, ich will ein Kind von dir! -> Lest das Buch und ihr werdet mich verstehen. ;)  
(Warum entscheiden und auf einen festlegen? :D)

Rubinvergabe:
Ich vergebe 5 von 5 Rubine, weil dieser erste Teil einer Trilogie viel verspricht und mir viel gegeben hat. Mit gutem rheinländischem Witz, viel Romantik und göttlicher Authentizität schlägt Miriam Michels jeden in ihren Bann. Meines Erachtens ein Buch für Mütter und Töchter, Hausfrauen und Workaholics. Und für jeden Jungen, der sich traut.
Möge euer SUB niemals ein Ende haben! 

Schneeflocken: 
Auch von mir bekommt das Buch 5 Schneeflocken! Aus dem ganz einfachen Grund, dass der Schreibstil überwältigend ist und ich mich jedesmal in dem Buch verliere. Die Charaktere sind wie eine Familie für mich geworden und ich hab mit ihnen gelacht, geweint, geheiratet und Kinder bekommen.
Vergesst Edward! ANASTASIA AN DIE MACHT<3 
 
Rosenrot & Schneeweißchen
 

Kommentare:

  1. Oh man.. da bekommt man bei der Rezi schon gänsehaut und will es am liebsten gleich lesen.. also so ging es mir.. vielen dank.. jetzt hab ich wieder ein Buch, was ich mir nächste woche auf jedenfall kaufen werde :D

    Lg und einen schönen Samstag abend noch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: ich werde euren Blog auf jedenfall weiter verfolgen.. viel glück und macht weiter so :)

      Löschen
  2. Ja, wir können es dir nur wärmstens empfehlen!!! :D
    Ich habs glaub ich schon an die 10 mal gelesen und muss trotzdem noch bei jeder Zeile mitfiebern :)

    Danke für das Lob<3

    AntwortenLöschen
  3. 10 mal gelesen ist meist ein gutes Zeichen ;) Danke für den Tipp, ich werds defintiv mal in den Bib-Computer eingeben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich kanns immer und immer wieder lesen! :D Sag uns doch dann wie dus so fandest:) Viel Spaß damit!

      Löschen